Film „End of Landschaften“ am 16. und 17. März in Anklam

Die BI Freie Friedländer Wiese konnte das Kino Anklam gewinnen, den Dokumentarfilm „End of Landschaften“ am 16.+17.03.19 jeweils um 17:15 Uhr zu zeigen.
Ein Kostenbeitrag von 7.00 Euro wird erhoben.

End of Landschaften – über den Film

Der Filmemacher Jörg Rehmann hat ein kritisches Roadmovie durchs Energiewende- Land in einer Dokumentation zusammengestellt.
Wird der Odenwald, wird unsere Landschaft generell durch die Energiewende zum Industriegebiet?
Ausgehend von dieser Frage hat der Filmautor Jörg Rehmann eine Reise durch Deutschlands EnergiewendeHotspots unternommen.
Die Energiewende ist das größte Infrastrukturprojekt seit Ende des 2. Weltkrieges in Deutschland.
Die Kostenhochrechnungen dafür gehen in die Billionen. Doch selbst 30.000 Windräder und hunderttausende Solaranlagen konnten nicht verhindern, dass
damit bislang nur 3 Prozent des deutschen Primärenergiebedarfes gedeckt werden können.
Die Auseinandersetzungen um zerstörte Landschaften und Windradlärm haben die bislang friedlichen Landregionen in tiefgreifende Zerwürfnisse gestürzt.
Auch durch den Naturschutz zieht sich ein schwerer Konflikt.
Wie sauber ist die „Handschrift der Energiewende“?
Der Autor von „End of Landschaft“ ging zu den
Menschen, hörte Experten und Wissenschaftler und betrieb investigative Recherchen.
• Ein sensibler Film, der dennoch fordert, aufdeckt und wachrüttelt
• Ein Plädoyer für Klimaschutz und eine faire Energiewende
• Ein Film jenseits fernsehüblicher Berichterstattung
• ein kritischinformatives Roadmovie durchs Energiewendeland